Narbenentstörung

Narben, seien sie auch noch so klein, können unter Umständen die verschiedensten Gesundheitsstörungen verursachen. Wenn eine Wunde unvollständig abgeheilt ist, blockiert die Narbe an dieser Stelle den Energiefluss des Körpers. Es entsteht ein sogenanntes «Störfeld», das Fernstörungen an jeder beliebigen Stelle des Körpers auslösen kann.

Äußerlich ist diesen Narben nur in seltenen Fällen anzusehen, dass sie ein Störfeld darstellen. Dies lässt sich aber testen.

In der Naturheilkunde werden Narben meist mit einem Lokalanästhetikum unterspritzt. War die Vermutung richtig, lösen sich sämtliche von ihnen verursachte Beschwerden innerhalb von Sekunden auf. Man spricht deshalb von einem «Sekundenphänomen».

Die Therapie mit einer Bach-Blütencreme, die u.a. die Bachblüte Walnut enthält, erfüllt den gleichen Zweck und ist zudem völlig schmerzlos.

Bei Narben im Bereich des Mundes, z. B. Zahnextraktions- oder Mandelnarben nimmt man dazu ein Spray.

Die vollständige Behandlung des Narbenstörfeldes mit der Narbencreme dauert in etwa vier Wochen.

Hilfe bei Narbenentstörung

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.